Fördern

Die spx consult GmbH ist Treuhänderin und beliehenes Unternehmen des Landes Berlin. Seit über 25 Jahren ist die Umsetzung und Förderung von Programmen, vorrangig in Bereichen der Bildungs-, Ausbildungs-, Integrations- und Sozialpolitik, das Kerngeschäft unseres Unternehmens.

In 2015 haben wir unsere Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der Treuhänderei mit der zukunft im zentrum GmbH und gsub – Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH gebündelt und ein gemeinsames Unternehmen zur Umsetzung der unterschiedlichen Förderprogramme gegründet, die zgs consult GmbH.

In der treuhänderischen Verantwortung der spx consult GmbH laufen aktuell die Programme BAPP und AjE.

Fördern
  • Ausbildungsplatzprogramme | BAPP

    Wir verfügen über eine mehr als 10-jährige Erfahrung in der Umsetzung von Ausbildungsplatzprogrammen im Auftrag der im Land Berlin hierfür zuständigen Senatsverwaltung.

    Vorrangiges Ziel der Förderung: Bislang unversorgten, ausbildungsplatzsuchenden Berlinern und Berline­rinnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf zu ermöglichen. So werden die zukünftigen Fachkräfte für die Region ausgebildet.

    Tragendes Konzept bei der Organisation der Ausbildungsplätze war und ist die Ausbildung im Verbund, bei der ein Ausbildungsdienstleister (= Bildungseinrichtung) gemeinsam mit einem Berliner Kooperationsbetrieb die Ausbildung auf der Basis des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) bzw. der Handwerksordnung (HwO) durch­führt. Ergänzt wurde das Spektrum der geförderten Ausbildungskonzepte stets durch weitere, zumeist modell­hafte Maßnahmen, (z.B. die schulische Ausbildung in der Lernortkooperation, die Ausbildung junger Erwachsener AjE, u.a.m.).

    Ab dem Berliner Ausbildungsplatzprogramm 2016 setzt die zgs consult GmbH, im Auftrag des Landes Berlin das Instrument BAPP um. Die spx consult GmbH ist eine der Gesellschafterinnen der zgs consult GmbH.

    Ansprechpartnerin

    Sylvia Runge+49 (30) 69 00 85 55
     
  • Ausbildung junger Erwachsener | AjE

    Keine Chance ohne anerkannten Berufsabschluss! Diese Erfahrung mussten in der Vergangenheit viele junge Erwachsene zwischen 25 und 40 Jahren machen. Hier genau setzt die Ausbildung junger Erwachsener (AjE) an, die Teil des Berliner Ausbildungsplatzprogramms 2015 ist. Durch eine abschlussorientierte modulare Nach­qualifizierung kann der Berufsabschluss in einem anerkannten Beruf erworben werden. Hierbei besteht u.a. die Chance, bereits erworbene berufliche Vorerfahrungen zur Verkürzung der Qualifizierungszeiten zu nutzen.

    Die Ausbildung junger Erwachsener (AjE) wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales aus Landesmitteln gefördert.

     

    Ansprechpartnerin

    Sylvia Runge+49 (30) 69 00 85 55

    Weitere Informationen

    AjE-Info-Blatt (pdf)
    Berufe/­Bildungs­dienstleister/­Kontakte (pdf)